Mehrsprachigkeit

In der Standardeinstellung ist das Musterprojekt für zwei Sprachen vorbereitet: Deutsch als Standardsprache, Englisch als zweite Sprache.

Standardsprache anpassen

Die Einstellungen für die Standardsprache nehmen Sie in der Datei fileadmin/jweilandnet_musterprojekt_62/Resources/Typoscript/config.ts vor:

## values for default language: German 
sys_language_uid = 0
language = de
locale_all = de_DE
htmlTag_langKey = de

Zusätzliche Sprachen anlegen

Zusätzliche Sprachen können Sie über das Backend auf der Root-Seite „Musterprojekt“ (id = 0) anlegen. Die ID der neuen Sprache brauchen Sie in der weiteren Konfiguration im Typoscript.

 

Die Konfiguration weiterer Sprachen geschieht in der Datei fileadmin/jweilandnet_musterprojekt_62/Resources/Typoscript/lib.multilanguage.ts

Englisch ist bereits vordefiniert, ein Codeblock für eine weitere Sprache ist vorbereitet.

Die ID einer zusätzlichen Sprache können Sie als Konstante in der Datei fileadmin/jweilandnet_musterprojekt_62/Resources/Typoscript/lib.multilanguage.txt hinterlegen.

Fügen Sie eine weitere Sprache hinzu, muss die Konfiguration der Extension RealUrl ebenfalls angepasst werden.

Öffnen Sie dazu die Datei typo3conf/realurl_conf.php und suchen Sie folgenden Abschnitt:

 array( 
   'GETvar' => 'L',
   'valueMap' => array(
      'en' => '1',
      'de' => '0'
   ),

Hier müssen Sie die weitere Sprache mit der entsprechenden ID hinzufügen.

Beispiel: weitere Sprache Französisch, ID = 2

 array( 
   'GETvar' => 'L',
   'valueMap' => array(
      'fr' => '2',
      'en' => '1',
      'de' => '0'
   ),

Menü zur Sprachumschaltung als Text- oder Flaggen-Variante

In der Standardeinstellung wird das Menü zur Sprachumschaltung als Text-Menü dargestellt. Ein zweite Variante ist die Darstellung von Landesflaggen. Bei der Verwendung dieser Variante gibt es aber einiges zu beachten und anzupassen.

Die Darstellungsart wird über die Datei lib.multilanguage.ts im Verzeichnis fileadmin/jweilandnet_musterprojekt/Resources/Typoscript gesteuert.

Um zur Flaggendarstellung umzuschalten, müssen Sie den letzten Codeblock in dieser Datei ab Zeile 63 mit den Zeichen /* und */ einkommentieren, damit der Block inaktiv ist und nicht ausgeführt wird.

Bitte beachten:

Das Flaggen-Menü ist nur zur Verwendung der deutschen und englischen Flagge vorbereitet. Wenn Sie andere oder zusätzliche Sprachen verwenden wollen, müssen Sie die Grafik anpassen, die zur Darstellung der Flaggen verwendet wird. Sie finden die Grafik flagsprite.gif im Verzeichnis fileadmin/jweilandnet_musterprojekt/Resources/Images/

Zusätzlich sind auch noch Anpassungen im CSS in der Datei musterprojekt_style.css im Verzeichnis fileadmin/jweilandnet_musterprojekt/Resources/Css/ notwendig.

Wir empfehlen daher die Verwendung der Text-Version des Sprachumschaltung-Menüs, welche auch standardmäßig aktiv ist.

Mehrsprachigkeit deaktivieren

Wenn Ihre Website nur eine Sprache verwendet, können Sie die Mehrsprachigkeit im Musterprojekt auch deaktivieren.

Sprachmenü ausblenden

Um die Anzeige des Sprachmenüs zu deaktivieren, gehen Sie in das Template-Backendmodul. Rufen Sie dort das Root-Template auf der Seite "Home" auf. Über die Auswahlbox am oberen Rand wechseln Sie in die Ansicht "Info/Bearbeiten" und klicken dann auf "Constants"

Setzen Sie dann hier die Konstante langMenu = 0.

Dadurch wird zwar das Sprachmenü im Frontend nicht mehr angezeigt, die Funktionalität der Mehrsprachigkeit steht aber im Backend nach wie vor zur Verfügung.

Zusätzliche Sprachen löschen

Wenn Sie die zusätzliche Sprache (in der Standard-Installation Englisch) dauerhaft löschen möchten, wechseln Sie in das "Liste"-Backendmodul und wählen Sie die Seite "Musterprojekt" (id = 0) an.

Scrollen Sie im rechten Bereich nach unten, bis Sie den Bereich "Website-Sprache" sehen. Klicken Sie auf das Icon vor "Englisch" und wählen Sie den Menüpunkt "Löschen".

Dadurch wird die zusätzliche Sprache gelöscht und steht im Backend nicht mehr zur Verfügung. Trotzdem müssen Sie wie oben beschrieben die Anzeige des Sprachmenüs deaktivieren, damit es im Frontend nicht mehr ausgegeben wird.

Aktualisiert: 26.11.2016