E-Mail Nutzung über externe Dienste einrichten

Google Apps

Die MX-Einträge in den Nameserver Einstellungen legen fest, welche Mailserver in welcher Reihenfolge (Priorität) für den Empfang von E-Mails zuständig sein sollen.

Die Priorität wird als Zahl vorgegeben, die niedrigste Zahl ist dabei die höchste Priorität.

In den Domain-Einstellungen wählt man den Reiter Nameserver und fügt dann insgesamt 7 MX Einträge nach folgendem Muster hinzu. Wichtig ist dabei, dass die Domain-Namen (Ziel) entgegen der Anleitung von Google klein geschrieben werden müssen.

Microsoft Office 365

Mit diesen Werten können Sie unsere Nameserver weiterhin verwenden. Eingehende E-Mails werden jedoch über Microsoft Office 365 in die Exchange-Postfächer geleitet.

Die Angaben "name-der-domain.de" müssen natürlich durch die eigene, in Microsoft Office 365 verifizierte Domain ersetzt werden.

Hostname TYP Priorität Ziel Gewicht Protokoll Dienst Port
autodiscover.name-der-domain.de. CNAME - autodiscover.outlook.com - - -
sip.name-der-domain.de. CNAME - sipdir.online.lync.com - - -
lyncdiscover.name-der-domain.de. CNAME - webdir.online.lync.com - - -
msoid.name-der-domain.de. CNAME - clientconfig.microsoftonline-p.net - - -
name-der-domain.de. TXT - v=spf1 include:spf.protection.outlook.com -all - - -
name-der-domain.de. MX 10 namederdomain-de01bb.mail.protection.outlook.com - - -
name-der-domain.de. SRV 100 sipfed.online.lync.com 1 TCP sipfederationtls 5061
name-der-domain.de. SRV 100 sipdir.online.lync.com 1 TLS sip 443