Upgrade auf TYPO3 6.2

In dieser Video Anleitung zeigen wir am Beispiel einer mit Version 4.5 erstellten Webseite das Upgrade auf TYPO3 CMS 6.2 LTS.

Dieses Upgrade ist komplexer als bei früheren Versionen. In den Videos zeigen wir aber Schritt für Schritt, wie man vorgeht und auf was Sie achten müssen.

Da sich aber jede TYPO3-Installation von anderen unterscheidet, zum Beispiel bei den eingesetzten Extension oder dem TypoScript, kann man keine Anleitung erstellen, die 100% für alle Webseiten passt. Am Beispiel dieser Webseite sieht man aber die meisten Probleme, die beim Upgrade auf die Version 6.2 auftreten können.

Hier gibt es noch weitere Informationen zum Upgrade auf die Version 6.2

Teil 1 - Einleitung

In Teil 1 erhalten Sie ein paar allgemeine Hinweise und erfahren auch, warum das Upgrade auf 6.2 wesentlich komplexer sein kann als bei früheren Versionen.

Hinweis: ein direktes Upgrade auf TYPO3 6.2 ist erst ab TYPO3 4.5 möglich. Wenn Sie noch eine ältere TYPO3-Version einsetzen (4.4, 4.3, 4.2 usw) müssen Sie zwingend zuerst in einem Zwsichenschritt ein Upgrade auf 4.5 durchführen!

Teil 2 - Extensions prüfen und aktualisieren

Vor dem Upgrade sollten die eingesetzten Extensions überprüft und soweit möglich, aktualisiert werden.

Teil 3 - Typoscript überprüfen

Das eingesetzte Typoscript muss vor dem Upgrade überprüft werden. Zum Beispiel exisitieren die Content Objects PHP_SCRIPT und HTML in TYPO3 6.2 nicht mehr.

Teil 4 - Referenz-Index aktualisieren

Damit während das Upgrades auf TYPO3 6.2 alle Dateizuordnungen in den Inhaltselementen korrekt übernommen werden, ist es ratsam, vor dem Upgrade den Referenz-Index zu überprüfen und zu aktualisieren.

Teil 5 - Den Upgrade-Wizard ausführen

In diesem Schritt wird mit dem Upgrade Wizard im Install-Tool das eigentiche Upgrade durchgeführt. Dabei gibt es ein paar wichtige Punkte zu beachten, evtl. müssen auch Anpassungen in den PHP-Einstellungen der Domain vorgenommen werden.

Teil 6 - Backend/Frontend kontrollieren, Fehler beheben

Nachdem der Upgrade Wizard durchgeführt wurde, geht es jetzt darum, das Backend und Frontend zu kontrollieren und eventuelle Fehler zu beheben.

Hinweis:
Sollte nach dem Upgrade der Extension-Manager keine Extensionliste downloaden können, müssen Sie ggf. im Install-Tool im Bereich All Configuration den Parameter [SYS][curlUse] durch Setzen der Checkbox aktivieren!

Aktualisiert: 29.06.2016