TYPO3 Version 7 LTS

Die Version 7 LTS von TYPO3 erschien im November 2015. Hier gibt es Informationen zu den Neuerungen und den bisher veröffentlichen Sprint Versionen.

Einleitung

Die Änderungen in den letzten TYPO3 Versionen fanden eher 'unter der Haube' statt fanden und brachten nur wenig sichtbare Änderungen für den Redakteur. 

Bei der Version 7 steht dagegen die Benutzerfreundlichkeit für den Redakteur im Vordergrund. Zahlreiche Verbesserungen im Backend und eine deutlich höhere Geschwindigkeit erleichtern das Eingeben und Pflegen von Inhalten. Hier gibt es Hintergrund Informationen zur neuen Version.

Auf dieser Seite stellen wir die neuen Funktionen mit Tipps und Video Anleitungen im Einzelnen. 

Systemvoraussetzungen

  • PHP 5.5.x - 5.6.x
  • PHP memory_limit >= 128M
  • PHP max_execution_time >= 240s
  • Backend zugänglich mit IE > 9 oder jedem modernen Browser.

TYPO3 CMS 7 benötigt also modernere Techniken als die bisherigen TYPO3-Versionen.

In den Domain-Einstellungen in Ihrem Kundenmenü können Sie pro Domain verschiedene PHP-Versionen wählen, unter anderem auch PHP 5.5 und 5.6. Die Werte für memory_limit oder max_execution_time können Sie ggf. über den integrierten php.ini-Editor anpassen.

Installation der Version 7

Die manuelle Installation von TYPO3 CMS ist genauso einfach wie schon bei TYPO3 6.2. So fällt das früher benötigte Dummy-Paket komplett weg. Es reicht, den TYPO3-Kern herunterzuladen, und ein Projektverzeichnis anzulegen. In dieses Verzeichnis legt man folgende Dateien: 

  • Symlink auf den TYPO3-Kern, z.B. typo3_src › ../typo3_src-7.3.1 (bzw.die aktuelle Versionsnummer)
  • Symlink auf das Verzeichnis typo3, typo3typo3_src/typo3
  • Kopie der Datei index.php aus dem Verzeichnis typo3_src
  • Bei der ersten Installation muss im Root-Verzeichnis des Projekts eine Datei namens FIRST_INSTALL erstellt werden.

Wenn man dann im Browser das Verzeichnis aufruft, startet automatisch die Installation und TYPO3 richtet alle weiteren nötigen Verzeichnisse und Dateien selbständig ein.

Upgrade auf TYPO3 CMS 7

Ein direktes Upgrade ist nur von TYPO3 6.2 aus möglich. Wird eine ältere TYPO3-Version verwendet, muss zunächst ein Upgrade auf 6.2 erfolgen und dann von dort auf die Version 7.6.x aktualisiert werden.

Neuerungen in Version 7.5 (Time to Score)

Am 29.09.2015 wurde TYPO3 7.5 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein weiteres "Sprint-Release" auf dem Weg zu TYPO3 7 LTS, welches voraussichtlich gegen Ende des Jahres erscheinen soll.

Der Schwerpunkt dieses Releases lag in der Überarbeitung der Code-Basis. Neu sind ausserdem auf Fluid basierte Content Elemente, die die bisherige Extensionen css_styled_content ablösen können.

Die Icons im Backend sind jetzt zum größten Teil SVG-Grafiken oder Icon-Fonts, was man vor für die Darstellung auf hochauflösenden Displays (Retina-Displays) Vorteile bringt.

Details finden Sie auf typo3.org. In einem Video zeigen wir die auffälligsten Neuerungen dieser Version.

Neuerungen in Version 7.4 (Nothing is impossible)

Die TYPO3 Version 7.4 erschien am 4. August 2015. Unter anderem gibt es folgende Neuerungen und Änderungen:

Backend User Interface

  • Benutzer können Avatare festlegen. Diese werden z.B. oben neben dem Usernamen oder auch im Backend User-Modul angezeigt.
  • Dateien können in der Filelist ersetzt werden (unter Beibehaltung der Meta-Daten)
  • Sofern eine Datei beim Upload schon existiert, werden in einem Dialog mehrere Optionen zur Auswahl angeboten (Überspringen, Umbenennen, Überschreiben).
  • Für verschiedene Datensätze können (im Backend sichtbare) Beschreibungen hinterlegt werden, z.B. Backend-User, Filemounts, Content Elemente.
  • Inhaltselemente können für die Bearbeitung durch Nicht-Admins gesperrt werden
  • Bei Mehrsprachigen Seiten können nun echte Kopien von Inhaltselementen erzeugt werden, nicht nur Referenzen

TSconfig und TypoScript

  • Backend-Layouts können per PageTSconfig definiert und somit in Dateien ausgelagert werden.
  • page.meta unterstützt nun auch Open Graph Meta-Tags
  • Ordner basierte File Collections können nun rekursiv alle Dateien eines gegebenen Ordners ermitteln

...und vieles mehr.

Eine ausführliche Auflistung der Änderungen hat, wie immer, Patrick Lobacher erstellt. Die "What's News"-Slides finden Sie auf typo3.org.

Hier finden Sie auch die (lange) Liste der Breaking Changes

Ausserdem zeigen wir auch einige der Neuerungen in einem Video.

Neuerungen in TYPO3 7.3 (More Stability, more Control)

Übersicht

Am 16.6.2015 wurde TYPO3 7.3 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein weiteres Sprint Release auf dem Weg zu TYPO3 7 LTS. Dieses Mal hat sich sehr viel unter der Haube getan, was vor allem für Entwickler interessant.

Wie gewohnt hat Patrick Lobacher alle Änderungen in einer PDF Datei zusammengefasst.

Package Manager

Mit TYPO3 6.2 wurden Teile des PackageManagers von Flow in TYPO3 implementiert. Ziel war es, in Zukunft Flow Packages auch mit dem Extensionmanager laden zu können. Dieser PackageManager wurde jedoch nie verwendet, aber er wurde mit jedem Aufruf von Frontend und Backend ausgeführt und belegte damit zusätzlichen Arbeitsspeicher.

Mit der Trennung von TYPO3 und Flow wurde dieser PackageManager nun komplett entfernt und dadurch der Quellcode wieder sehr vereinfacht und robuster.

Verbesserte Performance für Fluid Templates

Viele ViewHelper von Fluid wurden überarbeitet und konnten somit noch mehr Performance raus holen. Da auch im Backend viele Extensions bereits auf Fluid umgeschrieben wurden, ist die Geschwindigkeit auch hier spürbar besser geworden.

Backend Formulare

Nicht sichtbar, aber sehr erfreulich für jeden Extensionentwickler ist die neue Programmierung des FormEngine. Dieser wurde nun über 10 Jahre immer nur von TYPO3 Version zu Version mitgeschleppt, jedoch nur minimal angefasst.

Christian Kuhn hat sich mehrere Monate hingesetzt und hat es gewagt und auch geschafft diese verstaubte Programmierung wieder auf Vordermann zu bringen.

Im Zuge dieser Änderungen gibt es auch Neuerungen: Ein Extensionentwickler kann nun seine eigenen Formularfelder implementieren und das Aussehen mit Hilfe von PHP-RendererObjekten individualisieren.

Extbase Commands

Die CommandController als Teil der Extbase Extension haben ein paar Neuerungen erhalten. Anstatt etwas von Grund auf neu zu programmieren, greift man nun auf stabile Komponenten des symfony-Projekts zurück. Eine dieser Komponenten kann z.B. ein Array als Tabelle auf der Shell anzeigen lassen.

Backend Login

Visuell hat sich der Loginscreen des Backend bereits mit TYPO3 7.2 geändert. Mit 7.3 hat sich nun auch die darunter liegende API verändert. So dürfte es Extensionentwickler sehr freuen, dass nun auch TYPO3 fremde Loginsysteme wie OpenID sich erheblich leichter integrieren lassen. 

Neuerungen in TYPO3 7.2 (Continious Excitement)

Am 28.04.2015 erschien TYPO3 7.2. Diese Version ist als "Sprint Release" ein weiterer Schritt auf dem Weg zu TYPO3 7 LTS, das im Herbst 2015 erscheint.

Der Schwerpunkt dieser Version war, die Arbeit von Redakteuren und Integratoren zu vereinfachen. 

Patrick Lobacher hat wie üblich eine PDF Datei mit allen Änderungen zusammengestellt.

Neuerungen in TYPO3 7.1 (Home Improvement)

Das schon in Version 7.0 runderneuerte Backend wurde für 7.1 noch weiter optimiert.

Neuer Datepicker

Neuer Datepicker
Neuer Datepicker

Der Datepicker im Backend wurde auf Bootstrap umgestellt.

Access-Modul

Modul Access
Modul Access

Im Modul SYSTEM › Access kann man den Benutzer und/oder die Gruppe unverändert lassen, falls man nur die Berechtigungen ändern möchte.

Icons im Liste-Modul

Icons im Liste-Modul
Icons im Liste-Modul

Die Icons im Liste Modul sind in zwei Bereiche aufgeteilt (primäre und sekundäre Aktionen).

Anzeige erlaubter Datei-Typen

Erlaubte Datei-Typen
Erlaubte Datei-Typen

In der Eingabemaske von Inhaltselementen werden jetzt die erlaubten Datei-Typen angezeigt.

Javascript asynchron laden

Javascript-Dateien können jetzt asynchron geladen werden, das gilt für includeJSLibs, includeJS, includeJSFooterlibs und includeJSFooter.

Beispiel:

page.includeJS { 
file1 = pfad/zur/datei.js
file1.async = 1
}

Zusätzliche Eigenschaften für das HMENU vom Typ browse

Das HMENU vom Typ special = browse erhält zwei neue Eigenschaften:

  • excludeNoSearchPages
  • includeNotInMenu

Mehrere HTTP-Header

config.additionalHeaders kann jetzt als Array verwendet werden.

Option "auto" für config.absRefPrefix

Die Option kann als Alternative zu config.baseUrl verwendet werden, um den Siteroot automatisch zu erkennen und relativen Pfaden ein Prefix zu geben.

config.absRefPrefix = auto

Mountpoints im Element Browser hinzufügen

Mit der neuen Option append im UserTSconfig können Mountpoints im Element-Browser hinzugefügt werden, statt die Liste eines Benutzers neu zu schreiben.

options.pageTree.altElementBrowserMountPoints = 17,104

options.pageTree.altElementBrowserMountPoints.append = 12

Größe des Element Browsers

Die Breite und Höhe des Element Browser kann im UserTSconfig festgelegt werden.

options.popupWindowSize = 600x900
options.RTE.popupWindowSize = 400x600

Standard-Ziel von Links im RTE

Mit einer neuen Option in der RTE-Konfiguration kann das Standard-Ziel von Links festgelegt werden.

Im Beispiel kann type durch page, file, url, mail oder spec ersetzt werden.

RTE.default.buttons.link.[type].properties.target.default = _blank

config.pageTitle jetzt mit stdWrap

Die Konfiguration config.pageTitle hat jetzt stdWrap-Funktionalität

page.config.pageTitle.case = upper

Veraltete und entfernte Funktionen

  • Die Option [SYS][compat_version] wurde entfernt
    (entsprechende Typoscript-Conditions funktionieren nicht mehr!)
  • CSS Styled Content rendert <blockquote> nun über lib.parseFunc_RTE
    (eventuell ändert sich dadurch nach einem Update auf 7.1 das Styling von <blockquote>
  • config.meaningfulTempFilePrefix wurde entfernt
  • config.xhtmlDoctype = xhtml_2 wurde als deprecated markiert
  • Die stdWrap-Eigenschaften textStyle und tableStyle wurden als deprecated markiert

Überarbeitete Funktionen

  • indexed_search wird bei Installation automatisch aktiviert › config.index_enable und config.index_externals werden ebenfalls automatisch aktiviert
  • Landesflaggen wurden von typo3/gfx/flags/ und typo3/sysext/t3skin/images/flags/ nach typo3/sysext/core/Resources/Public/Icons/flags verschoben
  • Die CSS Styled Content Typoscript-Templates der Version 4.5 bis 6.1 wurden entfernt
  • Die folgenden Typoscript cObjects wurden in die Extension compatibility6 verschoben:

    • SEARCHRESULTS, COLUMNS, OTABLE,CLEARGIF,IMGTEXT,CTABLE,HRULER

  • Das Inhaltselement search wurde ebenfalls in die Extension compatibility6 verschoben
  • page.includeJSlibs wurde nach page.includeJSLibs umbenannt (Großes 'L') um die Schreibweise anzugleichen. Die alte Option wurde als deprecated markiert.
  • Die Condition device wurde als deprecated markiert

Anmerkung

Wir haben hier nur einen kleinen Teil der Änderungen aufgeführt. Freundlicherweise hat Patrick Lobacher, wie schon in den letzten Jahren, eine komplette Zusammenstellung der Neuerungen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Neuerungen in TYPO3 7.0

Übersicht

Am 2.12.2014 erschien die Version 7.0 von TYPO3. Ein Fokus der Entwicklung liegt in der Erneuerung des Backends und einer damit verbundenen besseren Bedienbarkeit. Eine detaillierte Auflistung der Änderungen und Neuerungen wurde, wie immer, von Patrick Lobacher zusammengestellt und ist auf Slideshare zu finden.

Neuer Release-Zyklus

TYPO3 LTS Release Agenda

Mit der Version 7.0 hat sich auch der Release-Zyklus für künftige TYPO3-Versionen verändert. Eines vorweg: die 7.0 ist noch keine LTS-Version, das heisst, die 6.2 LTS wird wie geplant weiter geführt und gepflegt bis 2017. Um in Zukunft aber den Umstieg von einer LTS zur nächsten zu vereinfachen, sollen öfter LTS-Versionen veröffentlicht werden.

Momentan ist geplant, die Version 7.0 kontinuierlich weiter zu entwickeln, bis voraussichtlich im Herbst 2015 ein Stand erreicht ist, bei dem dann TYPO3 CMS 7 LTS veröffentlicht wird. Details zum Release-Zyklus finden Sie in der Roadmap von TYPO3.

Das neue Backend

Das neue Backend von TYPO3 7.0
Das neue Backend von TYPO3 7.0
Das neue Seiten-Modul
Das neue Seiten-Modul
Menu-Leiste in verkleinertem Zustand
Menu-Leiste in verkleinertem Zustand
Der neue Login-Screen von TYPO3 CMS 7.0
Der neue Login-Screen von TYPO3 CMS 7.0

Das Backend von TYPO3 CMS 7.0 wurde komplett überarbeitet. Als Basis wurde das Framework Bootstrap verwendet.

Sämtliche verwendeten Icons wurden erneuert und modernisiert. Ausserdem wird ein Icon Font verwendet, so sehen die Icons auch bei einer größeren Skalierung im Browser oder auf Retina Displays immer gut aus. Ebenso wurde ein wenig mehr Farbe in das Backend gebracht.

Obere Menüleiste

Die obere Menüleiste
Die obere Menüleiste
Caches löschen
Caches löschen
Geöffnete und kürzlich bearbeitete Dokumente
Geöffnete und kürzlich bearbeitete Dokumente
Das Hilfe-Menü
Das Hilfe-Menü
Benutzerkonto-Einstellungen und Abmelden
Benutzerkonto-Einstellungen und Abmelden
Suchfunktion
Suchfunktion

Die obere Leiste wurde ebenfalls überarbeitet. Auch das Hilfe-Modul wurde in die obere Leiste verschoben.

Neue Listenansicht

Listenansicht
Listenansicht
Zwischenablage (Clipboard)
Zwischenablage (Clipboard)

Das Listenmodul und die Zwischenablage wurde überarbeitet:

Extensionmanager

Der Extensionmanager
Der Extensionmanager

Der Extensionmanager wurde ebenfalls optisch aufgefrischt:

Suchfunktion

Suchfunktion
Suchfunktion
Suchfunktion
Suchfunktion

Im Seiten- und Listenmodul wurde die Suchfunktion nach oben verschoben und ist über ein Lupen-Symbol erreichbar:

Media-Player im Info-Fenster

Media-Player im Info-Fenster
Media-Player im Info-Fenster
Media-Player im Info-Fenster
Media-Player im Info-Fenster

Über den „i“-Button kann man sich Meta-Daten von Dateien anzeigen lassen. Bei Audio- und Video-Dateien wird ein HTML5-Player eingebunden, um die Dateien direkt im Info-Fenster abzuspielen.

Data-Attribute in Viewhelpern

Alle ViewHelper, die Tags ausgeben, haben nun ein Data-Attribut bekommen. Dafür wird per data ein Array übergeben. Die Schlüssel der Arrays werden dann als Attribut zusammengesetzt: data-$key="$value"

<f:form.textfield data="{foo: ’bar’, baz: ’foos’}"></f:form.textfield>

erzeugt

<input data-foo="bar" data-baz="foos" ...

Mit folgendem TSconfig können mehrere CSS-Klassen an Elemente im RTE vergeben werden:

RTE.classes.[ *classname* ] {
  .requires = liste von klassennamen (die von der Klasse benoetigt werden)
}

Ebenso können nun Klassen als „nicht selektierbar“ im Style-Selektor des RTE markiert werden.

selectable = 1 => Klasse ist selektierbar
selectable = 0 => Klasse nicht selektierbar

RTE.classes.[ *classname* ] {
   .selectable = 1
}

Es können jetzt mehrere CSS-Dateien für den RTE eingebunden werden.

Lädt man keine eigene CSS-Datei(en), wird die Standard-CSS-Datei der HTMLArea-Extension geladen.

RTE.default.contentCSS {
   file1 = fileadmin/templates/css/stylesheet1.css
   file2 = fileadmin/templates/css/stylesheet2.css
}

Sowohl Fluid Standalone View wie auch das TypoScript-Objekt FLUIDTEMPLATE können nun mit Fallback-Pfaden ausgerüstet werden.

page.10 = FLUIDTEMPLATE
page.10.file = fileadmin/Resources/Templates/Main.html
page.10.partialRootPaths {
  10 = fileadmin/Resources/Private/Partials
  20 = fileadmin/version2/Resources/Private/Partials
}

Extensions müssen Namespaces verwenden

In TYPO3 7.0 wurde der Kompatiblitäts-Layer entfernt, mit dem es in TYPO3 6.2 möglich war, Extensions zu verwenden, die noch nicht PHP Namespaces verwendeten.

Bei Bedarf kann dieser Kompatibilitäts-Layer aber als Systemextension compatibility6 wieder installiert werden.

Verschiedenes

  • Das TypoScript-Setting config.uniqueLinkVars wurde entfernt, da die dortige Funktion nur per Default verwendet wird.
  • Der ViewHelper \TYPO3\CMS\Documentation\ViewHelpers\Link\Action wurde entfernt. Stattdessen kann man die ViewHelper f:be.buttons.icon oder f:uri.* verwenden.
  • Die PageTSconfig-Option mod.web_list.alternateBgColors wurde entfernt.
  • Die Funktion "SU mode" / "change to" in der Verwaltung der Backend-User wurde entfernt.
  • Der alte PropertyMapper (und die Option rewrittenPropertyMapper = 0) wurde entfernt.
  • Die TypoScript-Conditions browser, version, system und useragent wurden entfernt.
  • uvm..