Form: Kontaktformular richtig konfigurieren

Probleme beim Versand von Formularen an web.de, t-online.de, gmx.net, gmail.com und weitere beheben.

Bei der Konfiguration der Form Extension wird bei der Kopie an den Empfänger standardmäßig die E-Mail Adresse des Absenders hinterlegt. Da sich dadurch der versendende Mailsserver und die Absender-E-Mail Adresse unterscheiden, werden die E-Mails an den Empfänger nicht mehr zugestellt.

Die Konfiguration des Kontaktformulars muss wie folgt angepasst werden:

Schritt 1: Aufruf des Seitenmoduls Formulare
Schritt 2: Auswahl des eingerichteten Formulars
Schritt 3: Aufklappen der Option E-Mail Senden (Empfänger) auf der rechten Seite 
Schritt 4: Ändern der Absenderadresse auf die E-Mail Adresse, mit der Sie die E-Mails per SMTP verschicken.
Schritt 5: Es muss im Plugin, dort wo das Formular eingebunden ist überprüft werden, ob dort nicht eine andere Konfiguration (Finisher überschreiben) hinterlegt wurde. Diese muss gegebenenfalls angepasst werden.

Was ist passiert?

Vor der Konfiguration wurden die Benachrichtigungsmails zwar an die im Plugin hinterlegte Adresse verschickt, jedoch wurde als Absender From: die E-Mail Adresse des Besuchers verwendet. Dies führt dazu, dass das sogenannte "Sender Policy Framework" Verfahren die E-Mail als nicht vertrauenswürdig einstufen kann und die Mail gar nicht erst verschickt wird. Durch die Änderung der Absenderadresse wird die E-Mail korrekt über den Mailserver der Domain verschickt und dadurch treten keine Probleme beim Versand auf.

Aktualisiert: 03.07.2019