Powermail: Kontaktformular richtig konfigurieren

Probleme beim Versand von Formularen an web.de, t-online.de, gmx.net, gmail.com und weitere mit TypoScript beheben.

Wird bei der Konfiguration des Powermail Formulars die Option "Dieses Feld beinhaltet die E-Mail des Absenders" aktiviert, setzt Powermail die eingetragene E-Mail Adresse als Absenderadresse (envelope-from). Dies sorgt dafür, dass einige Provider die E-Mail nicht versenden, da die E-Mail Adresse nicht zum versendenden Mailserver passt und dies häufig von Spamversendern genutzt wird, um Absenderadressen zu fälschen.

Damit der Versand reibungslos funktioniert, sind einige Anpassungen erforderlich.

  1. Der Mailversand sollte generell über einen SMTP-Server erfolgen
  2. Die Absenderadresse des Formulars muss mit der Versandadresse übereinstimmen
  3. Die reply-to E-Mail Adresse muss gesetzt werden, damit dem Absender des Formulars geantwortet werden kann

Bis zur aktuellen Version bietet Powermail leider keine Möglichkeit, diese Konfiguration mit über die Plugin-Benutzeroberfläche vornehmen zu lassen. Hierzu sind einige Zeilen TypoScript notwendig.

Hierzu müssen wir ins Backend und anschließend das "Template" Modul öffnen. Wird das statische Template von Powermail direkt auf der Root-Seite eingebunden, so muss diese im Seitenbaum ausgewählt werden. Andernfalls wird entweder die Kontakt-Seite ausgewählt oder im Besten fall das TypoScript direkt im Sitepackage hinzugefügt.

Unter dem Punkt "Setup" fügen wir nun folgende Zeilen TypoScript ein und passen die Werte nach dem ".value =" entsprechend an:

plugin.tx_powermail.settings.setup.receiver.overwrite.senderEmail = TEXT
plugin.tx_powermail.settings.setup.receiver.overwrite.senderEmail.value = typoscript@domain.tld
plugin.tx_powermail.settings.setup.receiver.overwrite.senderName = TEXT
plugin.tx_powermail.settings.setup.receiver.overwrite.senderName.value = Admin from TypoScript

Die E-Mail Adresse muss identisch mit der in den Zugangsdaten sein. Sollte nicht bekannt sein, welche E-Mail Adresse Konfiguriert wurde, sollte das oben in der Infobox verlinkte Tutorial des Rätsels Lösung sein. Der Name kann frei gewählt werden.

Anschließend abspeichern und alle Caches leeren. Die Benachrichtigungsmails werden dann wieder korrekt verschickt.

Was genau da passiert?

Vor der Konfiguration wurden die Benachrichtigungsmails zwar an die im Plugin hinterlegte Adresse (in unserem Beispiel admin@domain.tld) verschickt, jedoch wurde als Absender From: die E-Mail Adresse des Besuchers verwendet. Dies führt dazu, dass das sogenannte "Sender Policy Framework" Verfahren die E-Mail als nicht vertrauenswürdig einstufen kann und die Mail gar nicht erst verschickt wird. Mit der TypoScript Konfiguration überschreiben wir den Absender mit unserer eigenen E-Mail Adresse, belassen die Antwortadresse Reply-To: allerdings bei der Besucher E-Mail Adresse, damit wie gewohnt auf Kontaktanfragen per Mail geantwortet werden kann.

Aktualisiert: 26.07.2019