PHP Fehler in einer Datei protokollieren

Einrichtung

PHP.INI-Editor öffnen

Mit Einstellungen in der php.ini Datei oder im Installtool von TYPO3 kann man festlegen, wie Fehler in PHP behandelt werden.

In der Standardkonfiguration der php.ini Datei werden die Fehlermeldungen im Browser ausgegeben. Mit einer Einstellung in der php.ini Konfiguration können diese auch in eine Logdatei geschrieben werden. Für jede Domain können eigene php.ini Einstellungen vorgenommen werden. Diese erfolgen im Kundenmenü über den Menüpunkt

Konfiguration › Domain-Verwaltung › Zahnräder › Öffnen › Einstellungen › PHP.INI-Editor

Bitte beachten: Die Logdatei kann mit der Zeit eine beachtliche Größe erreichen und sollte daher von Zeit zu Zeit gelöscht werden.

Änderungen in der php.ini Konfiguration

Ändern Sie unter Globale PHP.INI Einstellungen nutzen den Eintrag von Ja (Global) zu NEIN (domainspezifisch)

aktivieren Sie

  • allow_url_fopen
  • log_errors

deaktivieren Sie

  • display_errors
  • register_globals
  • magic_quotes_gpc

 setzen Sie den Wert von upload_max_filesize auf 128M

Anpassungen und Ergänzungen in der php.ini Konfiguration

Folgende Parameter müssen noch unter Sonstige Einstellungen angepasst bzw. ergänzt werden:

  1. memory_limit = "256M"
  2. post_max_size = "128M"
  3. error_log = "/www/123467_98765/rp-hosting/1234/5678/php-error.log"

Bitte beachten Sie, dass der hier genannte Wert als Beispiel dient und mit den entsprechenden Werten ersetzt werden muss. Den kompletten Serverpfad finden Sie unter dem Menüpunkt Allgemein › Informationen

Auswertung

Neue Warn- bzw. Fehlermeldungen werden immer an das Ende der Datei geschrieben. Über den Shellzugang kann man sich jeweils die letzten Zeilen mit folgendem Kommando ausgeben lassen:

tail -f php-error.log

Neu hinzugekommende Meldungen erscheinen im Terminalfenster dann automatisch, bis man die Ausgabe mit CRTL-C stoppt.