Abschaltung alter PHP Versionen ab 11.11.2020

PHP ist eine Programmiersprache, die für die meisten Web Anwendungen benötigt wird, darunter TYPO3, WordPress, Drupal, Joomla, Shopware usw.

Wie in unseren Kundeninfo E-Mails vom 18.9., 31.10., 29.11.2019 und 17.2.2020 bereits angekündigt, erfolgt die Abschaltung veralteter PHP Versionen 5.2 bis 7.1 in dem von uns genutzten Rechenzentrum in Köln.

Die Abschaltung von PHP...

  • 5.2, 5.3 und 5.4 beginnt am 11. November 2020
  • 5.5, 5.6, 7.0 und 7.1 beginnt am 1. Januar 2021

Die Abschaltungen werden sich jeweils über mehrere Wochen hinziehen.   
Ein Termin für die Abschaltung von PHP 7.2 und 7.3 steht noch nicht fest.

Weshalb erfolgt die Abschaltung?

Wie auch bei anderen Softwarepaketen, werden reguläre Updates für PHP nur für einen Zeitraum von 2 Jahren angeboten. Im darauf folgenden Jahr gibt es nur noch Updates für kritische Sicherheitslücken.

Aufgrund der nicht mehr gewährleisteten Sicherheit der jeweiligen PHP-Versionen nach 3 Jahren, schaltet der Betreiber des Rechenzentrums in Köln die alten PHP Versionen ab.

Hier ist der Zeitplan für die Unterstützung einzelner PHP Versionen

Was passiert bei der Abschaltung?

Domains, bei denen noch eine alte PHP Version eingestellt ist, werden automatisch auf PHP 7.3 umgestellt. 

Sofern eine Webseite nicht mit PHP 7.3 kompatibel ist, wird beim Aufruf der Webseite entweder eine Fehlermeldung oder eine leere, weiße Seite angezeigt. In so einem Fall kann die Webseite nicht mehr genutzt werden.

Bei der Umstellung der Domain auf PHP 7.3 gehen jedoch keine Daten verloren!

Was ist mit Subdomains?

Die automatisierte Umstellung der alten PHP Versionen auf PHP 7.3 wirkt sich auch auf alle Subdomains aus.

Dabei gibt es jedoch eine Ausnahme: In Einzelfällen kann eine Subdomain mit einer höheren PHP Version betrieben werden. Dazu ist ein Eintrag in der .htaccess Datei im Startverzeichnis der Subdomain erforderlich. 

Wie teste ich, ob ich von der PHP Umstellung betroffen bin?

Im Kundenmenü kann für jede Domain die PHP Version umgestellt werden. Die Umstellung ist in der Regel nach einer Minute erfolgt. 

Im Kundenmenü sind Domains mit alten PHP Versionen rot hinterlegt. Ändern Sie testweise die PHP Version auf 7.2 und prüfen Sie anschließend, ob die Domain und gegebenenfalls alle Subdomains noch funktionieren. Falls nicht, stellen Sie die PHP Version einfach wieder zurück.

Falls die Webseite nicht mit PHP 7.2 funktioniert, entscheiden Sie sich für eine der folgenden Optionen. 

Option A: Software aktualisieren

Es ist immer gut, Software auf einem aktuellen Stand zu halten. Neben neuen Funktionen, weniger Fehlern und mehr Sicherheit bedeutet eine aktuelle PHP Version auch mehr Geschwindigkeit. 

Kontaktieren Sie Ihre Web Agentur bzw. den Programmierer der Webseite und klären, ob ein Upgrade der Webseite auf eine aktuelle Version mit Unterstützung von PHP 7.2 oder 7.3 möglich ist. 

Option B: Statische Version der Webseite erstellen

Wenn die Webseite eine reine Informationsseite ohne spezielle Funktion ist, kann man sie in eine statische Webseite ohne PHP umwandeln. Interaktive Funktionen auf der Webseite, wie Formulare oder eine Suche, funktionieren dann nicht mehr. Auch sind inhaltliche Änderungen auf der Seite nur mit einem hohen Aufwand möglich.

Bei Bedarf können wir eine bestehende Webseite zum Preis von 121,80 Euro (inkl. Ust.) in eine statische Webseite umwandeln.

Option C: Umzug der Webseite auf unser Cloud-Hosting

In unseren neuen Cloud-Hosting Tarifen bieten wir alle PHP Versionen ab 4.4 weiterhin an. Nach aktuellem Planungsstand sogar bis Mai 2029. Diese Versionen erhalten als "Hardened PHP" weiterhin Sicherheits-Updates.

In diesen Tarifen können die bestehenden Webseiten wie bisher weiterhin betrieben werden. Notwendig ist dazu die Buchung eines neuen Cloud-Hosting Tarifs

Danach werden die bestehenden Webseiten, Domains und E-Mail Postfächer auf den neuen Tarif umgezogen.  

Mit dem Umzug sollten Sie die Agentur oder den Programmierer beauftragen, der Ihre Webseite betreut. Zur Unterstützung stellen wir eine detaillierte Anleitung bereit.

In diesen Fällen führen wir den Umzug der Webseiten ohne Berechnung durch: 

  • bei unseren Projektkunden, wenn wir die Webseite erstellt haben und laufend betreuen
  • bei unseren Kunden, die einen aktiven ELTS Service Vertrag haben und deren Webseiten nicht mit PHP 7.2 kompatibel sind

Diese Kunden werden von uns zur Terminabsprache für den Umzug kontaktiert.

Darüber hinaus können uns einzelne Kunden mit dem Umzug beauftragen. Der Umzug einer einzelnen Webseite kostet 250 Euro (inkl. USt.), weitere Webseiten innerhalb einer Kundennummer kosten je 125 Euro (inkl. USt.).

Für diese Umzüge haben wir nur eng begrenzte Kapazitäten verfügbar. Die Umzüge werden dabei in der Reihenfolge der Beauftragung durchgeführt.

Umzug der E-Mail Postfächer

Falls in dem bestehenden Hosting Paket E-Mail Postfächer eingerichtet wurden, müssen diese ebenfalls zum Cloud-Hosting übertragen werden. Der Umzug der Postfächer muss dabei vom Kunden selbst durchgeführt werden, da wir keine Zugangsdaten zu den einzelnen Postfächern haben.

Wir stellen jedoch ein Tool bereit, mit dem die Inhalte der Postfächer automatisiert übertragen werden können. 

Abschluss des Umzugs zum Cloud-Hosting

Nachdem die Schritte des Umzugs

  1. Bestellung des Cloud-Hosting Tarifs
  2. Übertragung der Webseiten
  3. Übertragung der E-Mail Postfächer
  4. Übertragung der Domains

abgeschlossen wurden, wird das bisherige Hosting Paket nicht mehr benötigt. 

Bitte benachrichtigen Sie uns, sobald wir das bisherige Hosting-Paket deaktivieren können. Anschließend erstellen wir eine Gutschrift der zu viel bezahlten Gebühren des Hosting Tarifs.

Sie haben weitere Fragen?

Bei Fragen zum Weiterbetrieb von Webseiten mit den alten PHP Versionen steht Ihnen unser Team gerne unter der E-Mail Adresse support(at)jweiland.net zur Verfügung. 

In dringenden Fällen können Sie uns auch unter (+49) 0711  - 949 69 60 anrufen.

Aktualisiert: 28.10.2020